Zur Navigation | Zum Inhalt
FVCML0208 10
Systematische Schneedeckendiagnose  E-Mail
Systematische Schneedeckendiagnose

Wer sich intensiver mit Lawinenrisiko-Management besch├Ąftigt, kommt an der Systematischen Schneedeckendiagnose von Kronthaler nicht vorbei (und sollte das auch keinesfalls versuchen). Munter bezieht sich auf Einsch├Ątzungen des Lawinenlageberichts (LLB). Dieser stellt aber nat├╝rlich eine Verallgemeinerung der allgemeinen Lawinengefahr dar und entspricht nat├╝rlich niemals den lokalen Gegebenheiten. Daher schlagen Kronthaler und sp├Ąter Zenke vor, im Zuge eines prozessorientierten Denkens (bezogen auf Ver├Ąnderungsprozesse in der Schneedecke) eine lokale LLB-Erhebung mittels Schneedeckentest vorzunehmen. Das ist nicht neu, aber entscheidend ist nat├╝rlich, was man aus den  gewonnenen Erkenntnissen erschlie├čt - und hier geben die Autoren bedeutsame Interpretationshilfen.

Genaueres zum Nachlesen findet sich hier:
Kronthaler 2004, Handout eines Fortbildungslehrgangs f├╝r Lawinenkommissionen
Kronthaler / Zenke 2006, Berg & Steigen, Heft 4

Einmal mehr ein Anlass, eine neue Merkhilfe im Visitenkartenformat zu erstellen. Klicken Sie auf eine der Karten und Sie gelangen an die pdf-Vorlage zum Ausdrucken:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ÔćÉ Systematische Schneedeckendiagnose nach Kronthaler/Zenke 2004 & 2006